Unangenehme Gerüche aus dem Sofa entfernen: So geht’s

Unangenehme Gerüche aus dem Sofa entfernen: So geht’s

Gerüche im Sofa sind ein häufiges Problem, vor allem in Haushalten mit Haustieren oder kleinen Kindern. Diese Gerüche können unangenehm sein und das Wohlbefinden in Ihrem Zuhause beeinträchtigen. Glücklicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Gerüche aus dem Sofa zu entfernen.

Allgemeine Tipps, wie du unangenehme Gerüche aus dem Sofa entfernen kannst

Eine der einfachsten Methoden, um Gerüche aus dem Sofa zu entfernen, ist das regelmäßige Lüften des Raums. Öffnen Sie die Fenster und lassen Sie frische Luft in den Raum strömen, um die Gerüche zu verdünnen und zu verringern. Dies ist besonders wichtig, wenn das Sofa direkt neben einer Quelle für Gerüche wie einem Haustier oder einem Mülleimer steht.

Absaugen des Sofas mit einem Staubsauger

Eine weitere Möglichkeit, um Gerüche aus dem Sofa zu entfernen, ist das Absaugen des Sofas mit einem Staubsauger. Dadurch werden lose Partikel und Haare entfernt, die die Gerüche verstärken können. Verwenden Sie dazu einen Staubsauger mit einem Polsterdüsenaufsatz, um auch die Nähte und Falten des Sofas gründlich zu reinigen.

Reinigungsmittel & Wasser

Wenn das Absaugen des Sofas nicht ausreicht, um die Gerüche zu entfernen, können Sie eine Lösung aus Wasser und einem milden Reinigungsmittel verwenden, um das Sofa gründlich zu waschen. Vermischen Sie eine kleine Menge des Reinigungsmittels mit warmem Wasser und tragen Sie die Lösung mit einem weichen Tuch auf das Sofa auf. Wischen Sie das Sofa anschließend mit einem sauberen, feuchten Tuch ab, um die Reinigungslösung zu entfernen. Lassen Sie das Sofa anschließend gut trocknen, bevor Sie es wieder benutzen.

Eine weitere Möglichkeit, um Gerüche aus dem Sofa zu entfernen, ist das Einsprühen von Reinigungsmittel direkt auf die betroffenen Stellen. Es gibt verschiedene Reinigungsmittel im Handel, die speziell für die Bekämpfung von Gerüchen in Polstermöbeln entwickelt wurden. Sprühen Sie das Reinigungsmittel auf die betroffenen Stellen und lassen Sie es nach Anweisung einwirken. Anschließend können Sie das Sofa absaugen oder abwischen, um das Reinigungsmittel zu entfernen.

Weitere einfach Hausmittel gegen üble Gerüche im Sofa

Gerüche im Sofa können mit drei einfachen Hausmitteln entfernt werden, wenn Sie keine speziellen Reinigungsmittel zur Hand haben. Essig, Natron und Zitronensäure sind effektive Mittel gegen oberflächliche Flecken und die damit verbundenen Geruchsentwicklungen.

Essig

Essig wirkt neutralisierend und kann zu einem Verhältnis von 2:1 mit Wasser gemischt und mit einer Sprühflasche auf das Sofa aufgetragen werden. Natron kann auf die betroffene Stelle gestreut und anschließend abgesaugt werden. Zitronensäure kann in konzentrierter Form auf die betroffene Stelle aufgetragen und danach mit Wasser abgewaschen werden. Diese Hausmittel sind effektiv und können dazu beitragen, dass das Sofa wieder frisch riecht.

Natron

Um Gerüche aus dem Sofa zu entfernen, können Sie Natron verwenden. Natron zieht Feuchtigkeit aus dem Sofa und entfernt damit unangenehme Gerüche. Es wirkt zudem antibakteriell und bekämpft Hausstaubmilben, was für Allergiker von Vorteil ist. Um Natron anzuwenden, streuen Sie 200 g feinkörniges Natron auf dem Sofa aus und lassen es über Nacht einwirken. Am nächsten Tag saugen Sie das Natron ab. In Fällen von stärkeren Verschmutzungen und Gestank müssen Sie das Natron mit Wasser einarbeiten.

Rosenwasser

Rosenwasser ist ein Hausmittel, das gegen unangenehme Gerüche im Sofa eingesetzt werden kann. Es überlagert die Gerüche jedoch nur und entfernt sie nicht. Daher ist es bei hartnäckigen Geruchsbelästigungen nur bedingt wirksam. Um Rosenwasser anzuwenden, sprühen Sie es einfach auf das Sofa und lassen es trocknen. Alternativ können Sie ein Tuch damit befeuchten und das Sofa in Faserrichtung damit abwischen. Rosenwasser bindet die Gerüche und verleiht dem Sofa einen angenehmen Rosenduft.

Der Vorteil von modularen Sofas bezüglich Waschbarkeit

Ein Vorteil eines modularen Livom Sofas ist, dass die einzelnen Teile des Sofas abgenommen und separat gewaschen werden können. Dadurch können Flecken und Gerüche gezielt an der betroffenen Stelle behandelt werden, ohne das gesamte Sofa waschen zu müssen. Dies kann Zeit und Aufwand sparen und sorgt dafür, dass das Sofa gründlich gereinigt wird. Zudem ermöglicht es die Waschbarkeit eines modularen Sofas, das Sofa länger sauber und hygienisch zu halten.

Bei fast allen Sofas von Livom können Sie die Bezüge des Sofas abnehmen und bequem in der Waschmaschine bei 30 Grad waschen.

Wie Sie einen Rauchgeruch entfernen können

Raucherhaushalte können ihre Einrichtung durch den Geruch von Zigarettenrauch belasten. Möbel und Wände nehmen den Rauchgeruch an und Nikotin lagert sich ab. Um das zu vermeiden, sollten Sie im Haus nicht rauchen, sondern draußen auf dem Balkon oder im Garten.

Wenn Ihr Sofa bereits nach Rauch riecht, können Sie es mit Essigwasser reinigen und etwaige Kissen oder Bezüge waschen. Anschließend können Sie das Sofa mit Rosenwasser behandeln, um ihm einen angenehmen Duft zu verleihen.

Ihr neues Sofa riecht nach Chemie

Neue Polstermöbel können manchmal einen stark chemischen Geruch ausströmen. Dieser Gestank kann gefährlich sein, wenn er von giftigen Schadstoffen verursacht wird. In den meisten Fällen ist er jedoch relativ unbedenklich. Um sicherzugehen, sollten Sie von Anfang an qualitativ hochwertige Möbel kaufen und auf anerkannte Siegel wie OEKO-TEX® achten.

Wenn Ihr neues Sofa bereits nach Chemie riecht, können Sie versuchen, den Geruch mit Essigwasser zu entfernen und den Raum gründlich zu lüften. Wenn der Geruch sehr stark ist und Sie die Möglichkeit dazu haben, können Sie das Sofa für ein oder zwei Tage im Freien auslüften lassen. Dies kann dazu beitragen, den unangenehmen Geruch zu beseitigen. 

Wie Sie Gerüche zuverlässig aus Polstermöbel entfernen

Gerüche aus Polstermöbeln können mit verschiedenen Hausmitteln und speziellen Reinigungsmitteln entfernt werden. Oberflächliche Flecken und Gerüche lassen sich oft gut mit Hausmitteln wie Essig, Natron und Zitronensäure behandeln.

Bei hartnäckigen und tiefreichenden Verschmutzungen kann ein Dampfreiniger helfen. Dieser reinigt das Sofa mit heißem Wasserdampf ohne Chemikalien. Verwenden Sie jedoch keinen Dampfreiniger bei Ledersofas und achten Sie immer auf die Herstellerangaben. Im Zweifelsfall sollten Sie Fachleute zu Rate ziehen.

Beachten Sie, dass die Durchführung aller Tipps auf eigene Gefahr erfolgt und wir keine Haftung übernehmen.